ROLLWENDE

Flip turn with the POWERBREATHER.


So kriegst du die Rollwende mit dem POWERBREATHER hin.

Das mühsame Ausblasen des Schnorchels gehört der Vergangenheit an. Mit dem POWERBREATHER kannst du beim Schwimmen ganz natürlich atmen – Rollwenden eingeschlossen.

So einfacht geht’s:


    1. Atme ganz normal durch den Mund, während du auf das Ende der Bahn zuschwimmst. Atme ein, bevor du zur Wende ansetzt.

    2. Lasse während der Drehung etwa 20 % der Luft sanft durch die Nase ausströmen.

    3. Sobald du beim Abstoß wieder Richtung Boden blickst, kannst du die restlichen 80 % der Luft locker durch den Mund ausatmen. Kein druckvolles Ausatmen!

Atme vor allem durch den Mund aus.

Bei Schwimmern, die während der Rollwende hauptsächlich durch die Nase ausatmen, gelangt Wasser in die D-Tubes. Durch Umstellen der Technik wie oben beschrieben ist dieses Problem aber schnell behoben.

Ein wenig Übung genügt: dann ist die Rollwende mit dem POWERBREATHER einfacher als mit jedem anderen Trainingsequipment.